Befreiung von Schmerzen in der Hüfte

Eine ca. 70jährige Patientin kommt in meine Zahnarztpraxis. Während sie geht bemerkte ich, dass sie Schmerzen haben musste und fragte sie danach. Sie sagte mir, dass sie eine Schleimbeutelentzündung im der rechten Hüfte hätte. Die Ärzte könnten ihr nur durch eine Operation helfen. Ich erklärte ihr, dass Jesus auch heute noch heilen würde und wenn sie wollte, könnte ich für sie beten. Sie ließ es zu, glaubte aber überhaupt nicht, dass sie Linderung erfahren könnte. Nach Gebet bat ich sie aufzustehen, um zu prüfen, ob sie noch Schmerzen hätte. Sie stand auf und sagte, Sie hätte noch immer die Schmerzen. Ich bat sie sich nochmals hinzusetzen und ich würde wieder für sie beten. Danach war sie aufgestanden und ging im Behandlungszimmer umher und ich merkte schon an ihrem Gesicht, dass Jesus eingegriffen haben musste. Sie bestätigte dann auch völlige momentane Schmerzfreiheit, wobei sie aber auch Zweifel äußerste, dass es so bliebe. Ich äußerte meine Gewissheit, dass der Schmerz nicht wiederkommen würde.

Zwei Tage später kam sie wieder und ich fragte sie, wie es ihr ginge. Sie sagte, dass die Hüfte schmerzfrei geblieben sei, aber jetzt hätte sie Schmerzen im Oberschenkel. Der Schmerz wäre also tiefer gezogen. Nah Gebet war auch dieser Schmerz völlig verschwunden.

Frank F., Oldenburg, Frühjahr 2021
0 0 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung über
0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare ansehen