Dämon geht – Klarer Kopf und Wiederherstellung

In dem unten eingefügten Audio-Zeugnis erzählt Jonas von einer sehr wertvollen Begegnung. Unbedingt anhören!!!

"Ich ging vor ein paar Wochen zum Hauptbahnhof, um für Menschen zu beten. Dabei war ein Bruder aus meiner Gemeinde, der seit langem Christ ist, aber noch nie ein Wunder gesehen hatte. Ich wollte ihm eines zeigen und so geschah es.
Wir beteten für einen Mann, der am Bahnhof auf der Straße lebt und ein Dämon verließ ihn. Erst Wochen später als ich ihn wieder traf erfuhr ich von der radikalen Lebensveränderung, die sich seitdem bei ihm ereignete. Er sagte meiner Frau bei einem weiteren Treffen in etwa: "Ich habe jahrelang zu Mohammed gebetet und nichts ist passiert, da betet einmal jemand zu Jesus und mein Leben verändert sich."

Jonas F., Mannheim, März 2020
5 1 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung über
3 Comments
Älteste
Neueste Meist bewerteste
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare ansehen
Birgit Mühleck
1 Jahr früher

Abgefahren alles.
Halleluja

Annett
1 Jahr früher

wie betet man für einen alkoholkranken satanist?

1 Jahr früher
Antworte an  Annett

Es ist unser Auftrag von Jesus, den Menschen die Hände aufzulegen und sie zu heilen – auch von dämonischen Belastungen und einer Alkoholerkrankung. Du gehst zu dem Menschen, legst ihm die Hände auf und befiehlst den Dämonen zu gehen – und natürlich auch der Alkoholsucht.

Wichtig: Führe ihn zu Jesus, damit die Dämonen nicht zurückkommen und ihn erneut „besetzen“.
Hat dir das geholfen?

5 1 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung über
3 Comments
Älteste
Neueste Meist bewerteste
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare ansehen
Birgit Mühleck
1 Jahr früher

Abgefahren alles.
Halleluja

Annett
1 Jahr früher

wie betet man für einen alkoholkranken satanist?

1 Jahr früher
Antworte an  Annett

Es ist unser Auftrag von Jesus, den Menschen die Hände aufzulegen und sie zu heilen – auch von dämonischen Belastungen und einer Alkoholerkrankung. Du gehst zu dem Menschen, legst ihm die Hände auf und befiehlst den Dämonen zu gehen – und natürlich auch der Alkoholsucht.

Wichtig: Führe ihn zu Jesus, damit die Dämonen nicht zurückkommen und ihn erneut „besetzen“.
Hat dir das geholfen?