Jesus rettet und befreit von Schmerzen

Eine ca. 65jährige Frau kommt im Januar 2021 in die Praxis. Wir unterhielten uns über Covit 19.

Schnell kamen wir in unserem Gespräch zum Thema  Glauben. Sie sagte mir, dass sie auch an Jesus glauben würde. Wenn mir Patienten sagen, dass sie an Jesus glauben würden, frage ich sie dann immer, warum das Kreuz in der Kirche steht. Sie wusste es sogar als eine der ganz wenigen,  warum das Kreuz für uns Gottes Kraft bedeutet. Aber was nach ihrem Ableben hier auf Erden mit ihr passieren würde, wusste sie nicht. Ich erklärte ihr, dass sie sich nur hier auf Erden für Jesus entscheiden kann und fragte Sie, ob sie ihr Leben Jesus übergeben wolle. Weil sie ja sagte, durfte ich sie in ein Lebensübergabegebet leiten. Ich durfte meine rechte Hand auf Ihre rechte Schulter legen.

Nach dem Gebet wollte sie meine Hand anfassen und sagte, „Nein, die ist ja überhaupt nicht heiß“. Während ich für sie betete, wurde ihre rechte Schulter heiß. „Schade dass Sie ihre Hand nicht auf meine linke Schulter gelegt haben, denn dort habe ich starke Schmerzen und kann meine Hand nicht hoch heben.“ Ich bot ihr an, nochmals für Heilung der Schulter zu beten und dann würde ich halt meine  Hand auf ihre linke Schulter legen. Sie willigte ein und ich betete nochmals, nun aber für die Heilung der linken Schulter. Sie sagte, dass ihre linke Schulter auch ganz heiß wurde. Nachdem ich sie aufforderte die Hand hoch zu heben, konnte sie dies schmerzfrei machen.

Frank F., Oldenburg, Januar 2021
5 1 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtigung über
0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare ansehen