Von Krebs geheilt

Ein männlicher Patient kommt Ende August zu mir. Er ist schon länger Patient in meiner Praxis und ich sehe, dass er stark humpelt und Schwierigkeiten hat beim Gehen. Ich fragte ihn, was denn mit seinem linken Bein los sei. Er antwortete mir, dass ich schon für sein Knie und sein Bein gebetet hatte vor ca. einem halben Jahr. Daran konnte ich mich nicht mehr erinnern. Nach dem Gebet sei die Schwellung deutlich zurückgegangen, auch die Schmerzen seinen weniger geworden. Aber die Ärzte könnten ihm nicht helfen, sie wüssten auch nicht weiter und könnten sich nicht erklären, woher die Entzündung käme. Meine Lieblingsaussage ist in solchen Fällen immer:

„Dann wollen wir doch zum besten Arzt der Welt gehen, Dr. Jesus hilft bestimmt!\"

Ich betete zweimal für Ihn und die Schmerzen waren völlig weg. Dann sagte er mir, dass ich vor ca. 2 Jahren für ihn gebetet hätte, wegen seines Lymphknotenkrebses. Daran konnte ich mich allerdings erinnern. Er sagte mir, dass die Ärzte sich schon gewundert hätten, dass diese Erkrankung so schnell und völlig verschwunden sei.

Frank F., Oldenburg, Juli 2019
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments